Diplom-Sozialbetreuer*in Altenarbeit

© Connext GmbH und Peter Hamel Fotografie

Als Diplom-Sozialbetreuer/in Altenarbeit sind Sie in umfassender Weise für die Lebens- und Umfeldgestaltung älterer Menschen verantwortlich. Sie übernehmen planerische und konzeptive Aufgaben wie Wohnraumgestaltung, Aktivierungsprogramme oder Förderung von Kommunikation. Sie erarbeiten Strategien in Krisensituationen und setzen methodische Konzepte um:

  • Altersgerechte Lebensgestaltung
  • Altersgerechte Wohnraum- und Umfeldgestaltung
  • Spezielle Animationsprogramme für Kleingruppen und Einzelpersonen zur Förderung motorischer und kognitiver Fähigkeiten
  • Anregung von Kommunikationsprozessen
  • Zusammenarbeit mit Angehörigen
  • Kommunikation mit dementiell erkrankten Bewohner/innen
  • Erarbeitung von Strategien im Fall akuter Krisensituationen, wie zB bei Tod von Angehörigen oder Mitbewohnern, Depression und Suizidgefährdung, Verwirrung und Desorientierung, Suchtproblematik
  • Umsetzung methodischer Kompetenzen wie Validation, Kinästhetik, Biografiearbeit
  • Ausbildungsdauer: 2 Semester (nach Fachabschluss)
  • Duale Ausbildung: Theoriestunden an zwei Unterrichtstagen pro Woche und Praktikumsstunden im Ausmaß von 600 Stunden (können auch in Form eines einschlägigen Dienstverhältnisses stattfinden. Ein Fremdpraktikum ist jedenfalls zu leisten.)

Berufsabschluss:

  • Diplom-Sozialbetreuer/in Altenarbeit
    Die Diplomprüfung ersetzt bei der Berufsreifeprüfung den Fachbereich.

Aufnahmevorausstzung:

  • Positiver Abschluss als Fach-Sozialbetreuer/in Altenarbeit
  • Aufnahmegespräch

Zusatzzertifikate